Bauknecht KGIN 31811 /A+ Bedienungsanleitung

Stöbern Sie online oder laden Sie Bedienungsanleitung nach Kühlschränke Bauknecht KGIN 31811 /A+ herunter. BAUKNECHT KGIN 31811 /A+ Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch

  • Herunterladen
  • Zu meinen Handbüchern hinzufügen
  • Drucken
  • Seite
    / 1
  • Inhaltsverzeichnis
  • LESEZEICHEN
  • Bewertet5.0 / 5. Basierend auf10 Kundenbewertungen
Seitenansicht 0
Fehlerbehebung… Mögliche Ursachen: Abhilfe:
Das Bedienfeld ist erloschen, das Gerät funktioniert nicht. Problem mit der elektrischen Stromversorgung des Gerätes.
Prüfen, ob:
- kein Stromausfall vorliegt
- der Netzstecker richtig in der Steckdose steckt und der eventuell vorhandene zweipolige Netzschalter in der richtigen
Position ist (und die Stromversorgung des Gerätes ermöglicht)
- alle elektrischen Absicherungen im Haus vollständig intakt sind
- das Netzkabel nicht beschädigt ist
Nur für Modelle mit zwei Displays: Das Bedienfeld bleibt stets
beleuchtet (auch nach dem Schließen der Kühlraumtür), die
Innenbeleuchtung funktioniert nicht (oder blinkt) und ein akustisches
Signal ertönt (sofern es nicht zuvor deaktiviert wurde).
Alarm offene Kühlschranktür
Er löst aus, wenn die Kühlraumtür längere Zeit offen steht.
Zum Abschalten des akustischen Signals die Alarm-Ausschalttaste drücken und den Alarm durch Schließen der
Kühlschranktür ganz abstellen. Tür öffnen und prüfen, ob die Innenbeleuchtung funktioniert.
Die Innenbeleuchtung funktioniert nicht.
Hat das Bedienfeld 2 Displays, prüfen, dass kein "Alarm offene Kühlschranktür" vorliegt (siehe oben).
In allen anderen Fällen ist eventuell ein Lampenwechsel erforderlich.
Modelle mit Lampe: das Gerät vom Stromnetz trennen, die Lampe kontrollieren und ggf. durch eine neue ersetzen (siehe
"Auswechseln der Glühlampe oder LED-Lampe").
Modelle mit LED-Leuchten: Fordern Sie den autorisierten technischen Kundendienst an.
Die Temperatur im Kühl- und Gefrierraum ist nicht tief genug. Es können verschiedene Gründe vorliegen (siehe Spalte "Abhilfe")
Prüfen, ob:
- die Türen richtig schließen
- das Gerät nicht neben einer Wärmequelle aufgestellt ist
- die eingestellte Temperatur richtig ist
- die Luftzirkulation durch die Lüftungsgitter im unteren Geräteteil nicht behindert wird
Wasser steht auf dem Boden des Kühlraums. Der Tauwasserabfluss ist verstopft. Die Abflussöffnung reinigen (siehe "Reinigung und Pflege des Geräts")
Die vordere Gerätekante in Höhe der Türdichtung ist warm Es liegt keine Störung vor. Es ist ein erwünschter Effekt, um Kondensatbildung vorzubeugen. Es ist keine Abhilfemaßnahme notwendig.
Das Bedienfeld ist unbenutzbar: Bei jedem Tastendruck erscheint
auf den Displays oder auf dem einzelnen Display die Anzeige "CL"
oder "LO".
Es wurde die Funktion "Tastensperre" aktiviert. Die Funktion "Tastensperre" gemäß Anweisungen in der Kurzanleitung ausschalten.
Die rote Kontrollleuchte leuchtet und ein akustisches
Signal ertönt (sofern es nicht zuvor deaktiviert wurde).
Temperaturalarm Gefrierraum
Der Temperaturalarm weist auf eine nicht optimale Temperatur im Gefrierraum hin. Er kann auftreten: bei der ersten
Inbetriebnahme des Geräts, nach dem Abtauen und/oder Reinigen, beim Einfrieren großer Mengen Lebensmittel oder
wenn die Gefrierraumtür nicht richtig schließt.
Zum Abschalten des akustischen Signals die "Alarm-Ausschalttaste" drücken. Bei Erreichen der optimalen
Temperaturbedingungen erlischt die rote Kontrollleuchte. Fordern Sie bei anhaltendem Temperaturalarm den
autorisierten technischen Kundendienst an.
Die rote Kontrollleuchte blinkt, auf den Displays oder auf
dem einzelnen Display werden Buchstaben angezeigt und ein
akustisches Signal ertönt (sofern es nicht zuvor deaktiviert wurde).
Alarm Betriebsstörung
Der Alarm weist auf die Betriebsstörung eines technischen Bauteils hin.
Fordern Sie den autorisierten technischen Kundendienst an. Zum Abschalten des akustischen Signals die "Alarm-
Ausschalttaste" drücken.
Ein akustisches Signal ertönt, die Temperaturanzeige des
Gefrierraums und die rote Kontrollleuchte (sofern
vorhanden) blinken.
Alarm Stromausfall (falls vorhanden)
Er löst bei einem längeren Stromausfall aus, der einen Temperaturanstieg im Gefrierraum verursacht hat. Das Display des
Gefrierraums zeigt blinkend die höchste während des Stromausfalls erreichte Temperatur an.
Zum Abschalten des akustischen Signals die Alarm-Ausschalttaste drücken. Vor dem Verzehr der Lebensmittel deren
Zustand überprüfen.
Ein akustisches Signal ertönt. Die rote Kontrollleuchte
lblinkt oder das Display zeigt "AF" an (je nach Modell).
Hygiene- und Geruchsfilter ersetzen (sofern vorhanden).
Der Hygienefilter muss ersetzt werden.
Nach dem Filterwechsel die Alarm-Ausschalttaste mindestens 3 Sekunden gedrückt halten: die rote Kontrollleuchte
erlischt.
KURZANLEITUNG
D
5019 408 01015 5019 408 01015
Printed in Italy 01/11 - Bauknecht, Polar and Ignis are registered trademarks of the Whirlpool group of companies. - © Copyright Whirlpool Europe s.r.l. 2011. All rights reserved - http://www.bauknecht.eu
On / Stand-by
Zum Ein-/Ausschalten des Gerätes 3 Sekunden lang drücken.
In Stand-by leuchten einige Striche auf dem Display auf.
Hinweis: Bei diesem Vorgang wird das Gerät nicht vom Stromnetz
getrennt.
Temperatur im Gefrierraum
Auf dem Display wird die Gefrierraumtemperatur angezeigt.
Die Temperatureinstellung kann mit den Tasten + und - neben
dem Display geändert werden.
Temperatur im Kühlraum
Auf dem Display wird die Kühlraumtemperatur angezeigt.
Die Temperatureinstellung kann mit den Tasten + und - neben
dem Display geändert werden.
Alarm Stromausfall
Siehe untenstehende Tabelle.
Kühlraum
A. Gebläse und Hygiene- und Geruchsfilter (je nach
Modell)
B. Innenbeleuchtung (je nach Modell)
C. Abstellflächen
D. LED-Leuchten (je nach Modell)
E. Abdeckplatte der Obst- und Gemüsefächer
F. Obst- und Gemüsefächer
G. Typenschild (seitlich des Obst- und Gemüsefachs)
H. Bedienfeld
N. Fach für Milchprodukte
O. Innentürfächer
P. Flaschensicherung (sofern vorgesehen)
Q. Abstellfach für Flaschen
Bereich geringe Kühlleistung
Bereich mit mittlerer Kühlleistung
Bereich hohe Kühlleistung
Obst- und Gemüsefach
Gefrierraum
I. Obere Schublade (Einfrierbereich)
L. Mittlere und untere Schublade (Aufbewahrung von
eingefrorenen Speisen und Tiefkühlware)
M. Eiswürfelbehälter (sofern vorgesehen)
Hinweis: Sämtliche Innentürbehälter, Innentürfächer und
Abstellflächen sind herausnehmbar.
Die idealen Aufbewahrungstemperaturen der
Lebensmittel wurden bereits werkseitig eingestellt
Lesen Sie bitte vor dem Gebrauch Ihres Gerätes
auch die mitgelieferte Bedienungsanleitung
sorgfältig durch.
Produkteigenschaften, technische Daten und
Abbildungen können je nach Modell verschieden
sein.
Temperaturalarm oder Betriebsstörung
Siehe untenstehende Tabelle.
Schnellgefrieren (Extra Beladung oder Fast Freezing)
Diese Funktion muss 24 Stunden vor dem Einlagern größerer
Mengen einzufrierender Lebensmittel in den Gefrierraum
eingeschaltet werden. Die Funktion schaltet sich nach 48
Stunden automatisch oder manuell durch erneutes Drücken
der Taste ab. Tiefkühlware darf nicht in Kontakt mit den
einzufrierenden Lebensmitteln kommen. Beim Einfrieren
großer Mengen Lebensmittel könnte der Temperaturalarm
auslösen (je nach Modell).
Für einen optimalen Energieeinsatz sollte die Funktion Dynamic Intelligence Pro Fresh deaktiviert werden.
Tastensperre
Zur Ein-/Ausschaltung der Tastensperre die Tasten + und - neben dem
Symbol 3 Sekunden gleichzeitig gedrückt halten, bis ein Bestätigungston
ausgegeben wird. Wird mit eingeschalteter Tastensperre eine beliebige Taste
gedrückt, ertönt ein akustisches Signal und auf dem Temperaturdisplay des
Gefrierraums erscheint die Anzeige "CL" oder "LO".
Funktion Green Intelligence Pro Fresh
Diese Funktion ermöglicht das rasche Erreichen der optimalen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen
im Geräteinnern. Die Funktion Green Intelligence Pro Fresh lässt sich durch Drücken der Taste Dynamic
Intelligence deaktivieren. Die nicht leuchtende Kontrollleuchte zeigt an, dass die Funktion Dynamic
Intelligence Pro Fresh deaktiviert ist. Zum Wiedereinschalten der Funktion den Vorgang wiederholen.
Ausschalten akustischer
Alarme.
Hygiene- und Geruchsfilter
ersetzen (sofern vorhanden).
FINDKNSGRPENLGB IFD
Seitenansicht 0
1

Inhaltsverzeichnis

Seite 1 - KURZANLEITUNG

Fehlerbehebung… Mögliche Ursachen: Abhilfe:Das Bedienfeld ist erloschen, das Gerät funktioniert nicht. Problem mit der elektrischen Stromversorgung de

Kommentare zu diesen Handbüchern

Keine Kommentare